SozialMarie Publikumspreise 2017: Die Siegerprojekte

SozialMarie Publikumspreise 2017: Die Siegerprojekte

In den letzten Wochen konnten Sie auf unserer Homepage Ihre Stimme abgeben und somit entscheiden, welches der eingereichten Projekte aus Österreich, Ungarn, Tschechien und heuer auch aus der Slowakei mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wird.

Die SozialMarie vergibt seit 2012 neben den 15 Preisen für sozial innovative Projekte jährlich auch Publikumspreise. Jedes für die SozialMarie 2017 eingereichte Projekt aus Österreich, Ungarn, Tschechien und der Slowakei nimmt am Publikumsvoting teil. Diese Länder gehören ganzheitlich zum Einreichgebiet der SozialMarie. Aus jedem dieser Länder wird das Projekt mit den meisten Stimmen mit einem Publikumspreis ausgezeichnet. Die vier Siegerprojekte erhalten ein dreiminütiges Imagevideo über ihr Projekt. Wir veröffentlichen die Videos Mitte Mai auf unserer Webseite und in den sozialen Netzwerken.

Sie haben entschieden! Hier sind die SozialMarie Publikumspreise 2017:

SozialMarie Publikumspreis 2017 Österreich

Sao Bien. Room for Education.

Sao Bien. Room for Education ist eine österreichische Non-Profit Organisation, die die Förderung von Bildung 6-11jähriger Kinder mittels Bau von Schulgebäuden in den ärmsten, entlegenen Provinzen Vietnams zum Ziel hat. In diesen infrastrukturell schwachen Kommunen profitieren hier ansässige ethnische Minderheiten von Anfang an, da beim Bau der Schulen örtliche Arbeitskräfte eingebunden werden.

Sao Bien. Room for Education, ein Projekt aus Wien, hat beim Publikumsvoting 385 Stimmen bekommen und gewinnt somit den SozialMarie Publikumspreis 2017.

Details zum Projekt finden Sie hier: http://www.sozialmarie.org/de/projects/7172

SozialMarie Publikumspreis 2017 Ungarn

Budapest Bike Maffia

Budapest Bike Maffia ist eine sich dynamisch entwickelnde Non-Profit Organisation von FahrradfahrerInnen und wurde zu Weihnachten 2011 gegründet. Sie besteht aus nichtprofessionellen Freiwilligen, welche die Arbeit der SozialarbeiterInnen unterstützen. Sowohl die Zielgruppe, als auch die bewusstseinsbildenden Aktivitäten sind farbenfroh und jede Aktion ist sowieso gewaltfrei.

Das ungarische Projekt Budapest Bike Maffia hat beim Publikumsvoting 617 Stimmen bekommen und gewinnt somit den SozialMarie Publikumspreis 2017. Budapest Bike Maffia hat die meisten Stimmen beim Publikumsvoting erhalten – Gratulation!

Details zum Projekt finden Sie hier: http://www.sozialmarie.org/de/projects/7125

SozialMarie Publikumspreis 2017 Tschechien

Hejny Method
Deserved joy of learning

Hejny Method ist ein anderer Zugang zum Mathematikunterricht, der Kindern ermöglicht Mathematik selbst und mit Freude zu erkunden. Er verbessert nicht nur die Beziehungen von Kindern zu Mathematik, sondern auch ihr Wissen und Verständnis. Die Kinder lernen zu kooperieren, zu diskutieren und andere zu respektieren, sie argumentieren für ihre Ideen und arbeiten mit Fehlern um schließlich eine Einigung zu erreichen. 30% der tschechischen Schulen wenden diese Methode an.

Das tschechische Projekt Hejny Method hat beim Publikumsvoting 164 Stimmen bekommen und gewinnt somit den SozialMarie Publikumspreis 2017.

Details zum Projekt finden Sie hier: http://www.sozialmarie.org/de/projects/7232

SozialMarie Publikumspreis 2017 Slowakei

Romano Barardo/Romanies - the gardeners
They used to be nomads, they have become gardeners...

Wir unterstützen Roma bei der Öko-Gartenbau, um ihre Skills und Lebensqualität zu verbessern. Für ihre Probleme gibt es keine universelle oder schnelle Lösung. Jedoch haben wir in der Projektrealisierung herausgefunden, dass Gartenarbeit ihnen graduell hilft, Armut zu bewältigen, ihre Gesundheit mit natürlicher Ernährung zu verbessern und ihren Lebenssinn zu bereichern.

Das slowakische Projekt Romano Barardo/Romanies - the gardeners hat beim Publikumsvoting 315 Stimmen bekommen und gewinnt somit den SozialMarie Publikumspreis 2017.

Details zum Projekt finden Sie hier: http://www.sozialmarie.org/de/projects/7140

Herzliche Gratulation an alle vier SozialMarie Publikumspreisträger, sie bekommen ein dreiminütiges Imagevideo über ihr Projekt. Und vielen Dank für das Abstimmen!