V³ - Vandalismus, Vorurteile, Vorbild / Frischluft

1.000 Euro Preis 2009

Land: Österreich

Region: Vorarlberg

Handlungsfelder: Kommunalentwicklung

Projektträger: Verein Sozialsprengel Hard, Marktgemeinde Lauterach, OFFENE JUGENDARBEIT

Verantwortliche*r: Cornelia Reibnegger, Manuela Preuß

Webseite: Link zur Website

Worum geht es?

Das Projekt „V³ (Vandalismus, Vorurteile, Vorbild) – Freiluft“ der Offenen Jugendarbeit Lauterach und Hard kommt dem stark spürbaren Handlungsbedarf im Bereich Jugendkriminalität (Vandalismus) nach. Durch eine vielseitige Herangehensweise konnten viele Jugendliche, Erwachsene und SystempartnerInnen erreicht werden. Jugendliche verbringen ihre Freizeit häufig in öffentlichen Freiräumen. Diese werden immer knapper und es kommt häufig zu Problemen. Statt Alibilösungen, die langfristig wenig Wirkung zeigen, wird das Problem an der Wurzel angegangen. Ziel ist es, die Toleranzgrenze höher zu setzen, Zivilcourage und den übergenerationellen Austausch zu fördern.

Würdigung der Jury

Gemeindeübergreifend und in alle Richtungen gut vernetzt arbeiten die Offenen JugendarbeiterInnen gemeinsam mit den Jugendlichen und in Folge mit dem erwachsenen Bevölkerungsteil Vandalismus auf, wie er entsteht und wie man ihn umleiten kann. Beherzt, kreativ und ohne Scheu. Nebeneffekt: die bestehenden Jugendtreffs werden attraktiver, die Offene Jugendarbeit kompetenter erlebt. Die vielfältigen Aktionen nützen die Energie, die sich hinter dem Ausgangsproblem verbirgt. Die erzielte Resonanz zeigt Folgen: das Projekt geht weiter, die Jugendlichen dürfen mitentscheiden. Andere Gemeinden wollen sich ein Beispiel nehmen.