out@school

das Schulprojekt von Go West und AKS über Homosexualität

1.000 Euro Preis

winner 50008
Jahr:
2012
Land / Region:
Vorarlberg
Handlungsfelder:
Kindergartenpädagogik / (Höhere) Bildungseinrichtung
Gewaltprävention / Opferhilfe
Alter der Zielgruppe:
12 - 18 Jahre = Jugendliche
Geschlecht der Zielgruppe:
alle Geschlechter
Projektträger:
Go West – Verein für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgenderpersonen &
Verantwortliche/r:
Brigitte Stadelmann
Webseite:
http://gowest.jimdo.com/out-school-schulworkshops/

Worum geht es?

Professionell aufbereitete Workshops für SchülerInnen ab der vierten Unterstufe zum Thema Homo-, Bisexualität und Transidentität mit je zwei erwachsenen und jugendlichen ExpertInnen, um Vorurteile und Klischees der SchülerInnen zu stören und role models zu präsentieren. Erkenne ich schwule Männer an ihrem Outfit oder lesbische Frauen an ihrem Auftreten? Oder verhalten sie sich vielleicht genauso wie meine Schulkollegin oder unser Lehrer? Persönliche ‚coming out’-Geschichten zeigen die Lebensrealität von Lesben, Schwulen, Bisexuellen oder Transgenderpersonen und laden zur Auseinandersetzung mit konkreten ‚angreifbaren’ Personen ein. Und für die Zukunft sind auch Workshops für Eltern und LehrerInnen angedacht.

Würdigung der Jury

Es geht um das Anderssein, um Vorurteile gegenüber den gesellschaftlich Marginalisierten, um (Klischee)Bilder in einem homophoben Kontext. Mit dem Konzept der peer education gekoppelt mit der Beteiligung Erwachsener kann im besten Fall prophylaktisch der Isolierung und Diskriminierung gleichgeschlechtlich liebender Jugendliche gegengesteuert werden. Die out@school-Workshops wirken unmittelbar irritierend, in Richtung mehr Selbstverständlichkeit gegenüber verschiedenen Liebes- und Beziehungsvarianten, sie fördern das Auftreten gegen Homophobie, stärken betroffene Jugendliche. Eine mutige Initiative, die wir festigen möchten, auf dass sie landesweit institutionalisiert werde!