„Lesen kann Ihre Dummheit gefährden“ – Lesemotivationsprojekt in Ebenfurth

1.000 Euro Preis

winner 50003
Jahr:
2012
Land / Region:
Niederösterreich
Sektor:
Zivilgesellschaft/Sozialwirtschaft
Handlungsfelder:
Gemeinde- / Stadt- / Regionalentwicklung
Kindergartenpädagogik / (Höhere) Bildungseinrichtung
Migration / Interkulturalität / Ethnizität
Alter der Zielgruppe:
0 - 11 Jahre = Kinder
Geschlecht der Zielgruppe:
alle Geschlechter
Projektträger:
KulturBauStelle- Verein zur Förderung interkultureller Zusammenarbeit
Verantwortliche/r:
Hubert Lammerhuber
Webseite:
http://www.kulturbaustelle.at

Worum geht es?

In der Stadtgemeinde Ebenfurth leben viele Kinder. Um die fünfzig Prozent haben ausländische Wurzeln. Gemeinsam verfügen sie daher über viele verschiedene Sprachen, mehr als zehn. So wurde eine mehrsprachige Kinderbibliothek aufgebaut, einmal im Monat gibt es mehrsprachige Vorlesestunden für Kindergarten- und für Volksschulkinder, ein jährliches Lesemotivationsprojekt „Wir machen unser eigenes Buch“ ermöglicht es den SchülerInnen der ersten beiden Volksschulklassen eine Tiergeschichte oder eine Familiengeschichte aufzuschreiben, zuerst in der Muttersprache und dann in einer Wunschsprache. Und die Zusammenarbeit funktioniert: zwischen Kindergärten, Volksschule, Buchhandlungen, Gemeinde, Eltern und Großeltern.

Würdigung der Jury

Es wirkt leicht. Und ganz logisch: allen Erstsprachen der gleiche Respekt und vielfältige Möglichkeiten, gemeinsam mit anderen vorgelesen zu bekommen, selber zu lesen, zu schreiben; und jede Geschichte darf, egal wo sie geographisch herkommt, eine Rolle spielen. Weil ohne korrekten Erwerb der Muttersprache das Erlernen einer Zweit- oder Drittsprache schwer möglich ist und weil Lernen in einem wertschätzenden Rahmen leichter fällt. In Ebenfurth haben sich alle relevanten Akteursgruppen scheint’s zusammen getan und ein solch umfassendes Paket geschnürt. Wunderbar. Wir möchten es auszeichnen, für sich und als Modell.