Café Rozmar

Nominiert 2012

Land: Tschechien

Region: Landesweit umgesetzt

Sektor: Zivilgesellschaft / Sozialwirtschaft

Handlungsfelder: Arbeit

Projektträger: Rozmarýna o.p.s.

Verantwortliche*r: Simona Bagarová

Worum geht es?

Ein Café-Restaurant bietet als erstes Sozialunternehmen in dieser Branche in Tschechien vier Arbeitsplätze für Ex-Heimkinder (18+) für einen begleiteten Berufseinstieg, den sie nach Ø sieben Monaten erreichen. Zwei sind Lehrlinge bei professionellen KellnerInnen, zwei bei ebensolchen KöchInnen. Individuell werden sie von einem oder einer SozialpädagogIn gecoacht, der oder die ihnen von einem der beiden anderen Projekte aus ihrem Heim bereits bekannt ist. Die Eigenerwirtschaftung beträgt 70%, wohl auch deshalb, weil sie 2011 an 41ster Stelle auf die Liste der besten tschechischen Restaurants gesetzt wurden.