Urban Community Garden "Miracle Gardens"

3. Preis 2013

Land: Kroatien

Region: ganz Kroatien

Sektor: Zivilgesellschaft / Sozialwirtschaft

Handlungsfelder: Armut

Projektträger: Associaton for sustainable living promotion GARDEN BED

Verantwortliche*r: Goran Hanžek

Link zur Website

Worum geht es?

Vier Menschen aus Varaždin überzeugen den Bürgermeister, ihnen ein ungenutztes Gelände im kommunalen Eigentum für's Gärtnern aufzubereiten und unentgeltlich zur Nutzung zu überlassen. Für die ursprünglich 7.000qm finden sich schnell interessierte Familien, ältere Leute und junge Menschen, die für einen symbolischen Jahresbeitrag von 15€ auf ihren 50qm-Parzellen Gemüse anbauen. Bedingung ist der biologische Anbau und dass jeder und jede Verantwortung übernimmt. Werkzeug wird gemeinsam genutzt, Wissen geteilt. Bevor 2013 die zweite Saison für die über 100 GemeinschaftsgärtnerInnen auf aktuell 13.000 qm beginnt, wird ein solarbetriebenes Pumpensystem, von SchülerInnen des technischen Gymnasiums entwickelt, installiert.

Würdigung der Jury

Es ist dies das erste Projekt dieser Art in Kroatien: gesunde und leistbare Nahrungsmittel für alle, die mitmachen, biologischer Anbau, Rückgewinnung bzw. Bewahrung von Sortenvielfalt, selbstorganisiertes Arbeiten auf kommunalem Grund, ein solidarisches, selbsttragendes Miteinander. Über dieses innovative Konzept wird geredet und geschrieben. Die Wirkung geht weit über die direkt Beteiligten und Varaždin hinaus, es ist bereits Modell für andere Städte. Es geht dabei nicht zuletzt um Widerstand gegen die industrialisierte Nahrungsmittelproduktion. Die "Miracle Gardens" zeigen, dass öffentlicher Raum produktiv genutzt werden kann, auch um weitere gemeindebasierte Initiativen anzuregen.