Hoffnung für traumatisierte Teenager

Innovative Traumabewältigung für jugendliche Flüchtlinge und lokale Jugendliche

Nominiert

nominee ["50000","50409","50418","50407"]
Jahr:
2020
Land / Region:
ganz Österreich
Sisak-Moslavina
Split-Dalmatien
Stadt Zagreb
Sektor:
Zivilgesellschaft/Sozialwirtschaft
Handlungsfelder:
Gewaltprävention / Opferhilfe
Migration / Interkulturalität / Ethnizität
Psychosoziale Beeinträchtigungen
Alter der Zielgruppe:
19 - 25 Jahre = junge Erwachsene
12 - 18 Jahre = Jugendliche
Geschlecht der Zielgruppe:
alle Geschlechter
Projektträger:
ACT NOW, Katharina Zangerl
Verantwortliche/r:
Katharina Zangerl
Webseite:
https://www.now-conference.org/de/working-groups/trauma-surviving/

Worum geht es?

Traumatisierte jugendliche Flüchtlinge in Kroatien haben aufgrund von Sprach- und Einstellungsbarrieren keinen Zugang zu niederschwelliger psychosozialer Unterstützung. Eine multi-kulturelle Expert/innengruppe entwickelte eine psycho-edukative Trauma-Booklet-Serie als wirksamen Lösungsansatz, die von Betroffenen und ihren Betreuungspersonen (Lehrpersonal, Sozialarbeiter/innen, Freiwillige) angewendet werden. Methodik, Ausrichtung und Einbindung von „Beneficiaries“ sind innovativ. Die Intervention wird in Kroatien pilotiert und in anderen Ländern der Flüchtlingsroute eingesetzt.