Housing First for Families in Brno

A Randomized Control Trial

1. Preis

winner 6
Jahr:
2018
Land/Region:
Tschechien
Sektor:
öffentliche Verwaltung
Handlungsfelder:
Armut / Wohnungslosigkeit / Verschuldung
Familie / Jugendwohlfahrt
Migration / Interkulturalität / Ethnizität
Alter der Zielgruppe:
26 - 60 Jahre = Erwachsene
19 - 25 Jahre = junge Erwachsene
12 - 18 Jahre = Jugendliche
0 - 11 Jahre = Kinder
Geschlecht der Zielgruppe:
alle Geschlechter
Projektträger:
City of Brno
Verantwortliche/r:
Štěpán Ripka, Ph. D.
Webseite:
www.bydlenipredevsim.cz

Worum geht es?

The project provides a municipal flat and intensive housing first case management for 50 families in Brno who were previously living in private hostels, shelters or other forms of homelessness. The impact of the project is measured by a Randomized Control Trial, which allows it to isolate outside factors by comparing the treatment and control group. Housing retention rate is 97% (01/2018).

Würdigung der Jury

Die erstmalige Umsetzung des Housing First-Ansatzes in Tschechien. Die erstmalige Verwendung einer „randomisierten kontrollierten Studie“ zur begleitenden Erfolgsmessung. Die umfangreichste Maßnahme zur Beendigung der Obdachlosigkeit von Familien. Eine innovative Intervention mit hohem Anspruch, bei der verschiedene Akteursgruppen an einem Strang ziehen, damit keine Familie mehr ohne eigene Wohnung sein muss. Und die Familien werden nicht segregiert, sondern in ganz Brno verteilt, bis in das historische Zentrum hinein. Das gesamte Projekt kommt gut an, die vorurteilsbehaftete „Roma-Frage“ konnte erfolgreich in eine bewältigbare sozialpolitische Frage umgedeutet werden. Die bisherigen Ergebnisse sind vielversprechend.